Orte in Nordjütland

 

 

Aalborg

Die am Limfjord gelegene Stadt ist mit ihren ca. 110.000 Einwohnern nicht nur die größte Stadt in Nordjütland, sondern auch die viert größte Stadt in ganz Dänemark.

Wichtige Sehenswürdigkeiten sind unter anderem:

 

Frederikshavn

Frederikshavn hat ca. 23.000 Einwohner und befindet sich an der Ostsee. Ein mit Frederikshavn untrennbar verbundener Name ist Peter Tordenskjold. Zum Andenken an den großen, in Norwegen als Peter Wessel geborenen Seehelden, finden jedes Jahr in Frederikshavn die Tordenskjold Tage statt.

Zusätzlich befindet sich hier auch die wichtigste Schiffsverbindung zwischen Dänemark und Schweden. Fast im Stundentakt fahren die Schiffe der Stena Line nach Göteborg. Zusätzlich gibt es auch einmal täglich eine Überfahrt nach Oslo, Norwegen. Für einen Tagesausflug nach Göteborg bietet sich die Stena Carisma an, denn die Schnellfähre benötigt für eine Strecke nur ca. 2 Stunden. Seit 2014 wird die Stena Carisma wegen der hohen Brennstoffkosten leider nicht mehr eingesetzt, somit muß man bei einem Tagesausflug leider beide Strecken mit den „langsamen“ Fähren zurücklegen.

Wer gerne mal der Insel Læsø einen Besuch abstatten möchte, kann von Frederikshavn aus mit der Fähre übersetzen. Die Überfahrt dauert ca. 90 Minuten.

Etwas außerhalb von Frederikshavn befindet sich der alte Gutsherrenhof Bangsbo, welcher zu einem Museumsbesuch und einem Spaziergang im Park einlädt.

Einen hervorragenden Blick über Frederikshavn, den Hafen und die Umgebung bietet der Cloostårnet. Bei guter Sicht kann man sogar die Insel Læsø sehen. Ebenfalls eine hervorragende Aussicht hat man vom Bangsbo Fort. Hier kann man die alten Bunkeranlagen aus dem zweiten Weltkrieg besichtigen.

 

Hirtshals

Hirtshals hat ca. 6.000 Einwohner und ist mit seinen ca. 200 eingetragenen Fischerbooten der zweitgrößte Fischereihafen von Dänemark.

Neben der Fischerei, ist Hirtshals auch ein großer Fährhafen. Color Line fährt von hier aus mit derzeit 2 Schiffen (Superspeed 1 und Superspeed 2) nach Norwegen (Kristiansand, Larvik), und die Reederei Fjord Line mit den Fähren Bergensfjord und Stavangerfjord nach Stavanger / Bergen und nach Langesund, und in den Sommermonaten zusätzlich mit der Schnellfähre Fjord Cat nach Kristiansand. Seit Ende 2010 ist auch die Reederei Smyril Line mit der Fähre Norröna, mit einer Fährverbindung zu den Färöern und nach Island, in Hirtshals vertreten.

In Hirtshals befindet sich außerdem noch das Nordsøen Oceanarium, mit dem größten Meerwasseraquarium Nordeuropas. Große Teile des Museums wurden zwar bei einem Brand 2003 zerstört, sind aber inzwischen wieder aufgebaut, und im Sommer 2005 auch offiziell eingeweiht worden.

 

Hjørring

Die Stadt Hjørring dürfte mit ihren ca. 25.000 Einwohnern nicht nur den Fußball-Fans ein Begriff sein. Die Stadt, in welcher seit über 30 Jahren der Dana-Cup stattfindet, ist nebenbei auch eine bedeutende Handels- und Kulturstadt in Nordjütland. Neben den vielen Skulpturen und Kunstwerken, die in der ganzen Innenstadt aufgestellt sind, befindet sich in Hjørring auch eines der größten dänischen Regionalmuseen, das Vendsyssel Historiske Museum.

 

Lønstrup

Der kleine Fischerort Lønstrup hat sich schon im 19. Jahrhundert zu einem gemütlichen kleinen Badeort entwickelt. Im Zentrum des kleinen Ortes findet man viele kleine Restaurants, Boutiquen und Galerien. Vielen Künstlern, darunter auch Glasbläser oder Goldschmiede, kann man bei ihrer Tätigkeit zuschauen.

Nur ein paar Kilometer südlich von Lønstrup, kann man dann der rauen Natur zuschauen, wie sie von Menschen geschaffene Bauwerke langsam aber sicher zerstört. Da wären zum einen die Maarup Kirke, welche inzwischen aus Sicherheitsgründen bis auf die Grundmauern abgetragen wurde, und zum anderen der Rubjerg Knude Fyr. Während die Steilküste der Maarup Kirke immer näher kommt, wird der Rubjerg Knude Fyr langsam aber sicher von Sandmassen überrollt und danach dann das Schicksal der Maarup Kirke teilen.

 

Løkken

Der in der Jammerbucht gelegene Badeort Løkken ist immer einen Besuch wert. Hier werden die wenigen verbliebenen Fischerboote noch traditionell auf den Strand gezogen, und man kann den frischen Fisch direkt vom Schiff, oder in der direkt am Strand liegenden Fischhalle kaufen. Wer eher auf die süßen Dinge des Lebens wert legt, sollte unbedingt mal ein wenig in der Bolcheriet schnuppern, zuschauen und kaufen. Wer auf abendliche Action steht, wird ebenfalls in Løkken auf seine Kosten kommen. Neben dem ActionHouse stehen einige Diskotheken und Kneipen zur Verfügung, und auch in einer Brauerei, dem Løkken Bryghus, kann man einkehren.
Ca. 5 Kilometer nord-östlich, zwischen Løkken und Vrå, befindet sich das mittelalterliche Børglum Kloster, welches man besichtigen kann.

 

Skagen / Grenen

Skagen ist die nördlichste Stadt Dänemarks und hat ca. 8.000 Einwohner. Die Fischerstadt wurde wegen ihres besonderen Lichts, früh von Malern und anderen Künstlern entdeckt. Viele berühmte Werke der Maler Ancher, Krøyer, Tuxen, und vielen anderen, können heute im Skagen Museum besichtigt werden. Wer der Bolcheriet in Løkken keinen Besuch abgestattet hat, kann das auch in der Filiale in Skagen nachholen.

Das Skagen Odde Center informiert über die Natur, und die besondere Lage und Beschaffenheit der Spitze Dänemarks.

Etwas oberhalb von Skagen liegt Grenen, der Ort an dem sich Skagerrak und Kattegat treffen. Wer den Weg zur Spitze nicht zu Fuß antreten will, der kann sich auch vom Sandormen dort hinbringen lassen.

Weitere Sehenswürdigkeiten in der Region sind die große Wanderdüne Råbjerg Mile, welche sich mit ca. 10-15 Metern pro Jahr weiter nach Osten bewegt, und auch Den tilsandede kirke, die versandete Kirche, ist einen Besuch wert.

Ein kulturelles Großereignis der Region ist das jährlich stattfindende Skagen-Festival

 

Sæby

An der Ostseeküste, ca. 15 Kilometer südlich von Frederikshavn, befindet sich der kleine Ort Sæby. Dieser durch seine Altstadt geprägte Ort, wurde um 1900 für den Tourismus entdeckt, und ist seitdem ein beliebtes Urlaubsziel.
Neben den vielen kleinen Galerien im Ort, dem Hafen mit der Skulptur „Die Frau vom Meer“ und der Algade mit ihren vielen historischen Fachwerkhäusern, sollte man auch unbedingt das Sæby-Museum, oder etwas aussserhalb das Sæbygaard Herregårdsmuseet besuchen.

 

Tversted

Ca. 15 Kilometer nord-östlich von Hirtshals befindet sich der in der Tannisbugt gelegene Badeort Tversted, welcher angeblich den schönsten Strand in Nordjütland haben soll. Ein großes Highlight ist der jährlich stattfindende Tversted Market.
In der näheren Umgebung von Tversted befinden sich u.a. das Ørnereservatet, die Tannis Lys oder auch die Fisketrappen und das Gamle Elværk an der Uggerby Å in Bindslev.

Comments are closed.