Renovierung Rubjerg Knude Fyr

wie nordjyske.dk berichtet, ist derzeit ein Projekt  zur Renovierung vom Leuchtturm Rubjerg Knude im Gange. Der Leuchtturm soll dabei auch wieder begehbar gemacht, und eine neue Treppe eingebaut werden. Ein neuer Parkplatz ist ebenfalls geplant.

Rubjerg Knude Fyr 2012

  Rubjerg Knude Fyr 2012

 

Tagged , , . Bookmark the permalink.

8 Responses to Renovierung Rubjerg Knude Fyr

  1. Arne Schumacher says:

    Den werd‘ ich in den nächsten zwei Wochen wieder besuchen. War im vorigen Jahr schon mal dort – einfach überwältigend! War ich im Turm drin. Hat man nur nicht viel davon, weil – hohler Vogel!

  2. Monique A. says:

    Weiß man denn schon, wann der Turm renoviert werden soll und wann die Renovierungsarbeiten abgeschlossen sind?
    Ich möchte den Turm vielleicht im November noch einmal besuchen und es wäre schade, wenn er dann mit einem Baugerüst umzäunt ist.

  3. Arne Schumacher says:

    Gearbeitet wird dran. Eingerüstet war er aber nicht, als wir im Juni dort waren. Glaub‘ aber nicht, dass das so schnell geht mit dem Fertigwerden.

  4. Goldbaum, Monika says:

    Wir sind vor 10 Minuten aus Rubjerg und Lyngby zurück, waren gestern auf dem Leuchtturm, so weit es eben zur Zeit geht.
    Wird gerade renoviert und die Spitze des Leuchtturms wurde abgenommen und steht daneben.
    Um mit den Gerätschaften hinauf zu kommen, hat man sogenannte Fahrplatten bis nach oben verbaut.
    Um den Leuchtturm herum sind große Betonplatten seewärts errichtet.
    gigantisch toll alles, weil, wir fahren schon seit ca. 35 Jahren in diesen Ort und freuen uns riesig, dass dieser, wohl eindrucksvollste Leuchtturmstandort in Dänemark offensichtlich doch noch erhalten werden soll.
    Dan muss man gewesen sein!!!

  5. Wolfgang Meyer says:

    Ja, es stimmt. Dies ist ein beeindruckender Platz, sowohl von oben betrachtet, als auch von bei Ebbe. Wir verfolgen das Geschehen vor Ort seit 3 Wochen. Der Turm wird als zukünftige Aussichtsplattform durch die Gemeinde hergerichtet. Es wird u.a. eine neue Treppe eingebaut und die Z. Zt. demontierte Spitze nach Überarbeitung wieder aus ihren alten Platz gebracht. Kosten ca. 5 Mio DKK.
    Noch spannender ist aber die Entwicklung der alten Maarup Kirke. Sie wurde in den letzten Tagen komplett abgetragen und archäologisch untersucht. So fand man bis heute unter dem Fundament ein Kindergrab und andere sterbliche Überreste. Diese würden belegen, dass schon vor dem Kirchenbau hier eine Grabstätte war. Die Untersuchungen werden durch das Nationalmuseum durchgeführt. Die Kirche ist auch Schauplatz gewesen im einzigen Dänischen Film , der einen Oskar bekommen hat, Babette’s Fest.

  6. T.Langner says:

    Hallo,
    wir waren gerade noch da gewesen ( 12.01.2016 ) und so wie das aussieht dauert es noch etwas bis der Turm begehbar ist – leider.
    Ich habe die Entwicklung des Turmes seid 1995 verfolgt und es ist schon bemerkenswert wie die Natur sich dem Menschen widersetzt – und das ist auch gut so.

  7. cathrin.sweetwater says:

    Wir fahren zu Ostern wieder nach Grönhoj. Werde über den aktuellen Renovierungsstand berichten. Bis bald

  8. A. Schmidt says:

    Haben den Turm bei herrlichstem Wetter am 23.03. bestiegen; Treppenkonstruktion ist fertig. Einfach nur super und ein tolles Erlebnis!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.